Home

Tour-Regeln, 

die das Fahren in der Gruppe erleichtern und sicherer machen



1. Gute Vorbereitung,
    z. B. auf der Seite motorradausfahrt.de surfen :-))), 
    Fahrzeug o.k., vollgetankt und startbereit, Tourplanung ausgearbeitet, 
    wer perfekt sein möchte, kopiert für jeden Teilnehmer das Roadbook.

2. Frontmann
    festlegen. Einer, der die Strecke und Route kennt, sollte zum Ersten auser-
    koren werden. Das "Schlußlicht" bleibt ganz hinten, kennt die Strecke ebenfalls
    gut und achtet darauf, dass keiner zurückbleibt.

3. Fahren in der Gruppe
    Es wird Rücksicht auf den Schwächsten genommen. Touren in der Gruppe
    fährt man defensiv, beim Überholen warten, bis die Gruppe wieder zusammen ist.

     Fahren in versetzter Formation, bessere Übersicht und dadurch für den Notfall
    Bremslücken.

4. Verhalten an Ampeln / Stoppstellen
    Zweiergruppen bilden, der linke fährt zuerst los, vordrängeln unterlassen und
    fair bleiben. Reicht die Grünphase nicht für alle, an geeigneter Stelle auf die
    anderen warten; spätestestens vor dem nächsten Abbiegen.


5. Pausen - technische Halte - Tanken
    Möglichst so anhalten, dass auch die hinteres noch Platz (z.B. in der
     Parkbucht) finden und nicht die letzten im unsicheren Bereich auf der Straße
    stehen. Tankstopps rechtzeitig planen. Manche Tankfüllung reicht 350 km, 
    manche nur 200 km!

6. Verantwortung für die Mitfahrer
    Achte auf Deinen Hintermann. Wenn der Abstand zu groß ist, verringere
    Deine Geschwindigkeit. So merkt es auch Dein Vordermann.


7. Rücksicht
    Schöne Touren bleiben lange in Erinnerung, wenn sich keiner ärgern muß und
    wenn man fair miteinander umgeht und nicht das maximale an Geschwindigkeit
    fordert, nicht wie ein "Grashüpfer"  überholt und auch mal auf einen (unnötigen)
    Überholvorgang verzichtet, wenn zu befürchten ist, dass nicht alle aufschliessen
    können.


Respektiere Deinen Tourenkumpel, auch wenn er nicht Deine sichere Fahrweise
hat und die PS-Zahl seines Gefährts weit unter Deiner liegt. Die "Sau rauslassen"
kann man, wenn man alleine unterwegs ist. In der Gruppe fügt man sich gut ein,
wenn man auch mal Rücksicht übt.

Mitfahrer gesucht
Pinnwand
Touren-Tipps


Links / Webring
Wetter
Wintertipps
Wintersperren
gesperrte Straßen
Über uns / Impressum
eMail an Webmaster